viel zu früh schon

wie höhlenmaler haben wir
unsere körper von innen verziert
den glanz der haut im mittelschwarz
vertriebener schatten gefunden

doch viel zu früh schon
erhebt sich der morgen
und dein speichel
der sich nachts immer
wieder frisch verliebt
bleibt schief angespartes
in unseren mundwinkeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *