mondbleich

es läuft jetzt alles
mondbleich
& ganz gleich
wie deine haut
wie weich
auch alles scheint
es sind die seufzer
die wie regentropfen
in deinen augen

flüstern

herbstlied

dein enges plauderkleid, das still &
kühl im herbstwind lacht: leg es ab!
leg alles sonnenbaden, sommerlichter
& die alte haut in eine schachtel rein.

streck deinen lungenschlag & fang
mit kleeblatthänden sorgenbrecher.
fang sie auf! & lauf – lauf mit nassen
schritten deinen kummerberg hinauf.

leg dein ohr: ins weiche laub & hör
den farben – hör dem herbstlied zu.