bauwaise

kleine, du blütenkelch des neubaublocks:
an deinen mauern unverhüllte fangfarben
& in deinen laternen lichterfrohes herz/flimmern.
an deinem rücksprung überweißer flieder
& in deinem lachen blindes steinsplitter/nacktsein.

kleine, du schlägst rostige falten in die zeit,
ein wimmern in deinem bauchnabel erhellt:
puls & schenkel mit korrodierter leuchtzeichen/kette.
ein bangen an deinen steinlenden entfacht:
blankes & verkrümmtes gähnen nachthimmel/wärts.

kleine, im ganzen bist du fehl am platz,
du kreuzgeschwächtes baugeschöpf:
von angerauhten hirnhautfetzen fortgespült
an einen traumverschrammten ziegelstrand.

2 thoughts on “bauwaise

  1. „du kreuzgeschwächtes baugeschöpf!“

    Oh!

    Mir gefällt, dass du „Kleine“ sagst und dann durchbrichst du den Kosenamen mit einer ziemlich brutalen hirnhautangefetzten weiteren Sprachwahl!

    Lyrische Zerrissenheit I like!

  2. i like that you like 🙂

    das ganze leben besteht aus kontrasten und widersprüchen. nur im schwarz kann licht leuchten … nur im glanz kann dunkel schatten streuen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *